Beispielszenario

In Ihrem Unternehmen steht der Einstieg in neue Innovations- und Technologiefelder „auf der Agenda“.

Vorgehensweise:
FAST übernimmt für Sie das Matching Ihrer Fragestellungen und Innovationsbedarfe mit den Kompetenzen der Universität Freiburg und der Fraunhofer Institute. Gemeinsam mit allen Beteiligten wird ein individualisiertes und maßgeschneidertes Trainings- und Forschungsprojekt definiert, der Zeitrahmen mit Präsenz- und Selbstlernphasen sowie die Ziele des Vorhabens festgelegt.

Durchführung des Trainings- und Forschungsprojektes:
Herr Schmidt, Laborleiter, bildet sich im Rahmen eines Trainings- und Forschungsprojektes berufsbegleitend im Themenfeld der Materialkunde und Bionik an der Universität Freiburg weiter. Es sollen neue, bio-inspirierte Materialien erprobt und bei Erfolg im Unternehmen implementiert werden. Ziel ist es, ein Produkt des Unternehmens widerstandsfähiger zu machen.

Das Projekt hat eine Gesamt-Laufzeit von 4 Monaten, die sich in individuell abgestimmte Präsenzzeiten in der Freiburger Arbeitsgruppe von jeweils 4 Mal einer Woche und in ein Selbststudium während der übrigen Zeit gliedern.

Durch die aktive Mitarbeit in der Arbeitsgruppe kann Herr Schmidt das erworbene Wissen direkt umsetzen und vertiefen. Gleichzeitig erhält das Unternehmen ein konkretes Ergebnis mit Verwertungsnutzen.

Nach Abschluss des Projektes kennt Herr Schmidt mögliche Probleme und Lösungsstrategien, hat in diesem Zeitraum den Kontakt zu der Freiburger Arbeitsgruppe vertieft und kann somit bei Problemen auf kompetente Ansprechpartner in der Universität zurückgreifen. Als inhouse-Experte kann Herr Schmidt das erworbene Wissen auch an seine Kolleg/innen weitergeben, und bleibt Ansprechpartner für unternehmensinterne Fachfragen.

In Kooperation mit:






Bundesministerium für Forschung und Bildung Offene Hochschulen